Sie suchen schon seit langem nach sinnvoller Unterstützung bei der Paarungsplanung? Sie sind ein verantwortungsvoller Züchter? Sie möchten aktuell über die von Ihnen gezüchteten Airedale informiert werden?Dann ist das PC-Programm DOGBASE für Sie die richtige Wahl:

  • Kein stundenlanges Suchen mehr in Zuchtbüchern mit dem PC-Programm Dogbase und darüber hinaus ein Vielfaches an Informationen.
  • Ab 1990 sind in alle Airedale Terrier komplett erfasst, die vor 1990 geborenen teilweise. In Sekundenschnelle können Sie sich die Ahnentafel Ihres Airedale – bis zu 12 Generationen (soweit erfasst) – ansehen.
  • Dogbase enthält im Programmpunkt „Details“ die Championtitel, Leistungsprüfungen, das HD-Ergebnis, ZZP usw. des jeweiligen Airedale.
  • Unter dem Menüpunkt „Abfrage“ können Sie sich alle Airedales mit Titel, Prüfungen, HD-Ergebnis und ZZP auflisten lassen.
  • Dogbase erlaubt eine Vielzahl eigener Analysemöglichkeiten wie Nachkommensanalysen, Inzuchtberechnungen, Paarungsplanungen, usw.
  • Bei der „Paarungsplanung“ wird die Ahnentafel der jeweiligen Verbindung angezeigt mit Inzuchtkoeffizient und dem zu erwartenden HD-Zuchtwert der Welpen, der idealerweise die Zahl 100 nicht übersteigen sollte.
  • Dogbase ist ein „MUSS“ für den engagierten, interessierten und verantwortungsvollen Hundezüchter.
  • Dogbase ist zu beziehen über die Hauptgeschäftsstelle des KfT. Preise und Bestellunterlagen erhalten Sie am Ende dieser Seite oder fordern Sie diese bitte in der Geschäftsstelle des KfT in Kelsterbach, Tel. 06107 / 75 79 – 0 an.

Weitere Informationen zur Zuchtwertschätzung finden Sie auch unter www.hundezucht-aktuell.de .

— Petra Friedl

DOGBASE Fotos

Ein Foto Ihres Hundes kann kostenlos im Dogbase veröffentlicht werden. Hierfür senden Sie bitte ein geeignetes Foto im JPEG-Format in der Größe 640 x 480 Pixel mit Angabe des Namens und der Zuchtbuchnummer an folgende Email-Adresse: info@tg-verlag.com

DOGBASE Update

Seit dem letzten Update des PC Programms Dogbase steht uns nun auch erstmalig eine Berechnung der Genotypwahrscheinlichkeit für das Vererbungsrisiko PRA zur Verfügung. In der Datenbank liegen hierfür z.Zt. ca. 450 Untersuchungsergebnisse von Airedale Terriern für diese Erkrankung zur Verfügung und dienen als Grundlage der Berechnung des Vererbungsrisikos PRA. Die Genotypwahrscheinlichkeiten werden in Dogbase hintereinander mit vier Zahlenwerten ausgewiesen, die folgende Aussage haben:

AA: Wahrscheinlichkeit reinerbig frei für PRA zu sein
Aa :Wahrscheinlichkeit mischerbig für PRA zu sein
Aa: Wahrscheinlichkeit reinerbig für PRA zu sein und damit betroffen zu sein oder zu werden
P: Wahrscheinlichkeit das PRA – Gen an die Nachkommen weiter zu geben

Das Risiko (R) für geplante Nachkommen einmal von PRA betroffen zu sein, ergibt sich aus dem P-Wert des Vaters multipliziert mit dem P-Wert der Mutter. Dieses Risiko kann unter dem Aktionsschalter Paarung in Dogbase berechnet werden . Hierzu ein Fallbeispiel. Ein Rüde hat den P-Wert von 0,148O , die Hündin hat den P-Wert von 0,0958. diese zwei Werte miteinander multipliziert ergibt den Wert für das Risiko an PRA zu erkranken. In diesem Fall: R = 0,0142 oder 1,42%.
Im Klartext von 100 Nachkommen dieser Verbindung würden 1,42 Hunde an PRA erkranken.
Der TG-Verlag empfiehlt 3% nicht zu überschreiten (Dogbase R-Wert < 0,03).

Nähere Informationen zu diesem Thema werden im Dogbase selbst unter dem Aktionsschalter Inhalte ausgewiesen – außerdem unter www.hundezucht-aktuell.de.

Es sei noch einmal dringlich darauf hingewiesen, dass das Dogbase Programm ein wichtiges Hilfsmittel für die moderen Hundezucht ist und unbedingt Beachtung finden sollte! Es ist bei der KfT Geschäftsstelle zu bestellen. Die Preise haben sich durch das zusätzliche Angebot PRA Genotypenwahrscheinlichkeit etwas verändert. So kostet das Abonnement 1/1 Jahr 50,00 Euro, ½ Jahr 38,00 Euro und das ¼ jährige Update 26,00 Euro(welches unbedingt zu empfehlen ist, da sich die Werte durch neue Untersuchungsergebnisse stets vollkommen verändern!) Züchter, die nicht über dasnötige PC Wissen verfügen, können mich gern anrufen und sich so informieren.

— Elke Uhlemann

Dogbase